Verschiedene Arten von Bitcoin Wallets: Legacy vs. Segwit Wallets

Warum wurde SegWit implementiert?

Wie Sie nach dem Lesen dieses Artikels wissen, funktioniert das Bitcoin-Netzwerk, indem es Transaktionsanfragen von allen annimmt, sie in sogenannte „Blöcke“ stapelt, diese versiegelt und öffentlich macht. Da der Prozess des Versiegelns von Blöcken Zeit und Ressourcen benötigt, ist es umso besser, je mehr Transaktionen auf einmal verarbeitet werden können.

Leider sind Bitcoin-Blöcke auf 1 MB ausgelegt, was nicht wirklich viel ist. Aus diesem Grund kann das BTC-Netzwerk 7 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten, was im Vergleich zur Anzahl der BTC-Nutzer eine winzige Menge ist.

Wenn es zu viele Anfragen auf der Blockchain gibt, reagiert es auf die einfachste Art und Weise – es erhöht die Gebühren, so dass einige der Kunden ihre Transaktionen abbrechen werden. Da aber niemand gerne mehr für die gleiche Sache bezahlt, musste eine bessere Lösung erfunden werden.

Im Jahr 2017 bekam Bitcoin ein Update und es wurde eine neue Art von Wallet gemacht. Es heißt SegWit (Segregated Witness) und es löst das Problem auf eine ziemlich ordentliche Weise

Was ist die SegWit Wallet und wie funktioniert es?

Nun, der Mechanismus ist einfach: Wenn der Blockspace so wertvoll ist, sollten wir nur Transaktionsdaten darin unterbringen, ohne Signaturen. Diese befinden sich dann in einem separaten Datenblock und daher kommt auch der Name der Wallet.

Ist das SegWit Wallet besser als Legacy? Was ist der Unterschied?

Da es weniger Daten in einem Block gibt, können wir mehr Transaktionen darin unterbringen, wodurch die Blockchain in der Lage ist, mehr Geldtransfers zu verarbeiten. Dies reduziert auch die Last, so dass es weniger kostet, Ihr Geld irgendwo hin zu schicken. Da SegWit abwärtskompatibel ist, können Sie von ihm aus Geld an alte und neue Wallets senden.

Auch lesen:

Ist SegWit populär?

Ende 2018 erreichte der Anteil der SegWit-ausgebenden Bitcoin-Zahlungen fast 50 % und pendelt seit einem Jahr zwischen etwa 40 und 50 %. Es hat Anfang 2020 einen stabilen Wert von 60% erreicht, aber viele Nutzer verwenden immer noch alte Arten von Wallets.

Kann ich SegWit auf Krypto Voucher verwenden?

Die kurze Antwort ist, ja!

Die lange Antwort lautet: Ja, außer bei den Bech32 Segwit Wallets. Da nur 1% des Marktes in diesem Standard aufbewahrt wird, haben nicht alle Krypto-Firmen ( einschließlich Crypto Voucher ) es implementiert. Das ist der Grund, warum Sie im Moment keine Gutscheine auf einen Bech32 SegWit Typ einlösen können.

Ist mein Wallet ein SegWit-Typ?

Es ist ganz einfach: Schauen Sie auf den Anfang Ihrer Wallet-Nummer. Wenn es beginnt mit:

  • 1 – das ist eine alte Art von Bitcoin Wallet, normalerweise „Legacy“ genannt
  • 3 – das ist „SegWit
  • bc1 – das ist „Native SegWit“, wie bech32 schon erwähnt hat. Das ist die neueste Version der SegWit-Wallet, die die Blockchain noch mehr entlastet

Wie erstelle ich eine SegWit-Wallet?

Das Erstellen einer SegWit Wallet ist nicht anders als bei einer Legacy Wallet.

Um eine solche zu bekommen, suchen Sie sich einfach ein Unternehmen, das die Art von Wallet anbietet, die Sie verwenden möchten (z.B. Web-Wallet), prüfen Sie, ob sie SegWit unterstützen und los geht’s!

Ist SegWit das gleiche wie Bitcoin Lightning?

Nein, Bitcoin Lightning ist eine komplett andere Sache.

Ähnliche Beiträge